Zum Hauptinhalt springen

Freude am Lesen

Im Wortlaut von Dagmar Enkelmann,

Wie in jedem Jahr sind die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE während der so genannten Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nehmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchen Betriebe und Vereine, engagieren sich für lokale und regionale Anliegen. Auf linksfraktion.de schreiben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier über ihren Sommer im Wahlkreis.

Gemeindebibliothek Hoppegarten: Dagmar Enkelmann, Gemeindevertreterin Ruth Schäfer und Bibliothekarin Jenny Roloff (v.l.)
 

Von Dagmar Enkelmann


Eine Bibliothek sollte heute mehr sein als nur eine Bücherausleihe. Vielerorts ist sie das auch. Leider noch nicht in Hoppegarten. Die Kolleginnen dort haben tolle Ideen, wie man die Leselust von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bis ins hohe Alter fördern kann. Unter den Bedingungen, unter denen sie gegenwärtig in Hoppegarten arbeiten müssen, ist das allerdings nur schwer oder gar nicht umsetzbar. Davon konnte ich mich im Rahmen der Sprechstunde unter freiem Himmel überzeugen. Die Leiterin, Frau Roloff, hatte mich zu einem Gespräch eingeladen und mir dabei auch die sehr engen Räume gezeigt.   Da ich selber eine Leseratte bin, regelmäßig Buchlesungen in Kitas und Schulen organisiere, weiß ich auch, wie viel Spaß es macht, andere zum Lesen zu "verführen". Gemeinsam mit der Gemeindevertreterin Ruth Schaefer haben wir überlegt, wie für die Einwohner von Hoppegarten die Lese-Bedingungen verbessert werden könnten. Da gibt es zum Beispiel zwei benachbarte Räume, die zurzeit nicht genutzt werden, mit einem Wanddurchbruch wäre die Erweiterung der Bibliothek perfekt. Aber auch der längst verlassene Plus-Markt könnte eine Alternative sein. Ich habe mir jedenfalls vorgenommen: Ich bleibe dran. Na, und da wir mit Karsten Knobbe auch noch einen linken Bürgermeister in der Gemeinde haben, sollte uns doch was einfallen!

Zur Übersichtsseite der Reihe Sommer im Wahlkreis

Auch interessant