Skip to main content
320.000 Menschen demonstrierten am 17. September 2016 bundesweit (wie hier in Berlin) gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA © Jakob Huber/Campact Foto: Jakob Huber/Campact

Proteste gegen TTIP, CETA & Co.

Freihandelsabkommen stoßen weiter auf Widerstand

Der Protest gegen die Welle neuer, demokratiegefährdender Freihandelsverträge ist immer noch stark, nur momentan weniger in den Medien präsent.

  • Ein dezentraler Aktionstag findet vor der Bundestagswahl am 09. September 2017 statt gegen CETA, TiSA und für eine gerechtere Welthandelspolitik. Zum Aufruf von Attac
  • Das österreichische Parlament behandelt ein Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA (560.000 Unterschriften innerhalb einer Woche gesammelt).
  • Aktivistinnen und Aktivisten in Schleswig-Holstein möchten die Landesregierung im Bundesrat mit 20.000 Unterschriften auf ein Nein zu CETA festlegen.
  • SPD-Basis und Gewerkschaften bleiben kritisch. Kritik gibt es auch bei der CSU-Basis.
  • Kommunen gegen TTIP. Hunderte Kommunen haben Resolutionen gegen TTIP und CETA verfasst. Die Fraktion DIE LINKE hat in einer Broschüre (PDF) Möglichkeiten zusammengefasst, auf kommunaler Ebene gegen Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP mobil zu machen.