Zum Hauptinhalt springen

Offene Rechnungen endlich begleichen - Die Reparationspflicht Deutschlands gegenüber Griechenland

Diskussion, 13. November 2019, 16:00 - 20:00, Bundestag

Foto: Heike Hänsel

Die deutschen Besatzer haben während des Zweiten Weltkriegs unermessliches Leid in Griechenland angerichtet, massive Verwüstungen hinterlassen und den Tod hunderttausender Menschen verschuldet.

Doch alle bisherigen Bundesregierungen drücken sich bis heute vor ihrer politischen, moralischen, historischen und auch juristischen Verantwortung, für diese Verbrechen angemessen Entschädigungen zu leisten.

DIE LINKE. im Bundestag findet: Das ist ein Armutszeugnis. Und eine Beleidigung der Opfer! Wir unterstützen die Forderung Griechenlands, dass die Bundesregierung endlich in Verhandlungen über die Reparationsforderungen eintreten muss. Dazu gehört auch die Frage der Zwangsanleihe und der individuellen Entschädigungen der Opfer von Massakern. Deutschland darf sich nicht länger aus der Verantwortung stehlen!

Wir wollen gemeinsam mit unseren Gästen die Erwartungen aus Griechenland, und rechtliche Grundlagen der Reparationsforderungen diskutieren. Ziel ist es, weitere gemeinsame Handlungsmöglichkeiten aufzutun, um so endlich der bestehenden Verpflichtung gerecht zu werden.

Hier findet sich Einladung und Programm auch auf Griechisch.

Programm:

16:00 Uhr: Begrüßung und Einleitung

  • Heike Hänsel, stellvertretende Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. im Bundestag

 16.20  Uhr : Griechische Perspektiven

  • Giannis Stathàs, Bürgermeister von Distomo

 16.40 Uhr Reparationen und Völkerrecht

  • Prof. Dr. Norman Paech, Völkerrechtler

17.00 Uhr NS-Unrecht verjährt nicht

  • Gabriele Heinecke, Rechtsanwältin, Arbeitskreis Distomo

17.20 Uhr Der Kampf für »Gerechtigkeit und Entschädigung«

  • Dr. Aristomenis Syngelakis, Co-Generalsekretär des griechischen Nationalrats für Entschädigungs- und Reparationsforderungen gegenüber Deutschland

17.40 Uhr Pause

18.00 Uhr Deutschland muss zahlen! Bisherige Initiativen

  • Ulla Jelpke, Innenpolitische Sprecherin, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

18.15 Uhr Diskussion: »Wie nun weiter? Was tun?«

  • Moderation Diether Dehm, Obmann im Ausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

19.45 Uhr Ausklang

 

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich! 

Anwesende MdB:

Heike Hänsel, Diether Dehm, Ulla Jelpke

Ort und Zeit

Deutscher Bundestag; Reichstagsgebäude, Eingang West, Clara-Zetkin-Saal 13. November 2019, 16:00 - 20:00