Zum Hauptinhalt springen

Gute Arbeit für Menschen mit Behinderungen

Konferenz, 29. November 2019, 11:00 - 18:00, Deutscher Bundestag, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin

Teilhabe mit LINKS

Hier finden Sie die Einladung und das Programm in leichter Sprache. 

Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen werden im Arbeitsleben noch immer stark diskriminiert. Ihre Arbeitslosenquote liegt seit Jahren fast unverändert knapp fünf Prozent über dem Wert von Menschen ohne Behinderungen. Durch das Bundesteilhabegesetz wurden zwar einige Änderungen vorgenommen, diese reichen aber nicht aus. Zur Erhöhung der Ausgleichsabgabe und Beschäftigungsquote gibt es nach wie vor keine Regelung, obwohl Verbände und Gewerkschaften gemeinsam mit uns seit Jahren Erhöhungen einfordern. Das eingeführte Budget für Arbeit wurde mit einem Kostendeckel versehen. Auch die Förderung von langzeitarbeitslosen Menschen mit Behinderungen ist weiterhin unzureichend. Dringend benötigt wird die Weiterentwicklung von Werkstätten und deren Entgeltsystem.
In der letzten Wahlperiode haben wir zusammen mit Expertinnen und Experten in eigener Sache unsere Forderungen zu »Gute Arbeit für Menschen mit Behinderungen« erarbeitet und in den Bundestag eingebracht. Diese wollen wir aktualisieren. Dazu möchten wir mit Ihnen und mit euch über unsere Positionen zur Schaffung eines inklusiven Arbeitsmarktes diskutieren und laden deshalb herzlich zu unserer Konferenz »Teilhabe mit LINKS« ein.

PROGRAMM

11.00 Uhr Begrüßung

  • Dietmar Bartsch, MdB, Fraktionsvorsitzender

11.15 Uhr Einführung in unseren Antragsentwurf

  • Sören Pellmann, MdB, Sprecher für Inklusion und Teilhabe

11.30 Uhr Block 1
Anforderungen an einen inklusiven allgemeinen Arbeitsmarkt

  • Prof. Franz Josef Düwell, Universität Konstanz, Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht a.D.
  • Sylvia Helbig, DGB, Referentin für berufliche Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung
  • Dr. Detlef Eckert, Allgemeiner Behindertenverband in Deutschland e.V.

13.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Block 2
Werkstätten und Inklusionsbetriebe/-abteilungen

  • Philipp Hirth, Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen, Referent für politische Kommunikation
  • Tobias Schmidt, Berufsbildungswerk Leipzig, Hauptgeschäftsführer
  • Hinrich Nannen, Werkstatträte Deutschland e.V., Vorstandsmitglied
  • Vertreter der Initiative Inklusion

15.30 Uhr Kaffeepause

16.00 Uhr Block 3
Mitbestimmung – Schwerbehindertenvertretung, Werkstatträte und Frauenbeauftragte

  • Andreas Beck, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Schwerbehindertenvertretungen der Länder
  • Kristina Schulz, Werkstatträte Deutschland e.V., Vorstandsmitglied
  • Nancy Frind, Bundes-Netzwerk für Frauenbeauftragte in Einrichtungen, Vorstandsmitglied

17.30 Uhr Zusammenfassung und Schlussworte

  • Sören Pellmann

 

Hier finden Sie die Einladung und das Programm in leichter Sprache. 

 

Eine Übersetzung in Gebärden- oder Schriftsprache sowie die Unterstützung durch eine Verstehensassistenz ist gewährleistet.
Hilfe, wenn Sie im Rollstuhl anreisen, wird  ebenso angeboten, wie induktive Hörhilfen.

Eine Anmeldung ist aufgrund der Sicherheitsbestimmungen im Deutschen Bundestag nicht mehr möglich! 
Für den Einlass ist ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild notwendig.

 

Anwesende MdB:

Dietmar Bartsch, Sören Pellmann

Ort und Zeit

Deutscher Bundestag, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Adele-Schreiber-Krieger-Straße 1, 10117 Berlin 29. November 2019, 11:00 - 18:00