Zum Hauptinhalt springen

Bildung auf Digitalkurs? - Chancen, Risiken, politische Notwendigkeiten

Diskussionsrunde, 27. Oktober 2018, 10:00 - 17:00, Franckesche Stiftungen, Halle (Saale)

Die  digitale  Gesellschaft  konfrontiert  Bildungspolitik  im  weitesten  Sinne,  Schulpolitik  und  Pädagogik  vor  Ort  mit  neuen  Herausforderungen.  Zentral  ist  dabei  die  Frage,  welche  Rahmenbedingungen  wir  brauchen,  um  Menschen  jeden  Alters  in  einer  digitalisierten  Gesellschaft  erfolgreiches  Lernen  zu  ermöglichen.  Auch  die  unterschiedlichen  sozialen  Lebensumstände  von  jungen  Menschen  nehmen  Einfluss  auf  den  Zugang  zu Bildungschancen  im  Allgemeinen.  Insbesondere  benachteiligte  junge  Menschen  sind  bedroht  beim  Zugang  zu  digitalem  Lernen  abgehängt  zu  werden.  Deshalb  muss  es  uns  gelingen,  die  digitale  Spaltung  abzubauen.  Das  gilt  für  den  Zugang  zu  notwendigen  Ressourcen,  aber  ebenso  für  die  Entwicklung  von  Kompetenzen  im  Umgang  mit  digitalen  Medien.   

Dabei  geht  es  nicht  nur  um  die  Stärkung  von  Medienbildung  und  die  Entwicklung  digitaler Kompetenzen.  Unser Verständnis  von Bildung selbst  muss  neu  diskutiert  werden:  Was  heißt  Bildung  unter  den  Bedingungen  einer  digitalen  Gesellschaft?  

Wir  als  DIE  LINKE,  aber  auch  wir  als  Bundestagsfraktion  haben  bisher  noch  nicht  ausreichend  belastbare  Positionen  zu  dieser  Frage,  auch  zeichnen  sich  durchaus  Kontroversen  ab.  Deshalb  wollen  wir  uns  auf  den  Weg  machen,  Thesen  und  Positionen  vorzulegen,  um  sie  mit  Expert*innen  zu  diskutieren.  Gemeinsam  wollen  wir  uns  mit  Praktiker*innen  im  Feld  der  Bildung  vernetzen,  in  einen  Erfahrungsaustausch  treten.  Wie  gelingt  es,  best  practice-Beispiele  in  die  Breite  zu  bringen?  

 

Programm:

9.30– 10 Uhr Anmeldung und Begrüßung

10 Uhr Eröffnung der Konferenz

  • Birke Bull-Bischoff, MdB, Bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

10.15 Uhr Drei Impulse aus Wissenschaft und Praxis: Was bedeutet Bildung in einer digitalisierten Welt? – Chancen, Risiken, Spannungsfelder

1. »Digitale Bildung« und andere Paradoxien zwischen 0 und 1 – Einige Randnotizen über die Komplexität von Bildung in einer digitalen Welt

  • Jun.-Prof. Dan Verständig, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Juniorprofessur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildung in der digitalen Welt

2. (Offene) Bildung für alle – wie Offenheit zu mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe beiträgt

  • Christina Rupprecht, WIKIMEDIA Deutschland, Projektmanagerin Bildung, Wissenschaft und Kultur

3. Warum offene Standards und Software für öffentliche Schulen wichtig sind! – Angelegenheit des Herzens und eine rationale Wahl

  • Daniela Küllertz, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionale Programmleitung Sachsen-Anhalt
  • Dr. Basil Stotz, IT-Schulexperte für open source, Kanton Genf (Schweiz)

11–12 Uhr Diskussion im Plenum

12–13 Uhr Mittagspause

13 Uhr Workshops

WS 1: Frühkindliche Bildung – Früh übt sich?

Inputgeber*innen:

  • Jörg Kratzsch, GMK, Landesgruppensprecher Sachsen-Anhalt/ Fachgruppensprecher Kita
  • Angela Bartz, Pädagogin, Fachberaterin frühkindliche Bildung, Werkstatt Kita Qualität
  • Moderation: Birke Bull-Bischoff

WS 2: Die Schule des 21. Jahrhunderts

Inputgeber*innen:

  • Mandy Rauchfuß, Direktorin der Gemeinschaftsschule Heinrich Heine in Halle
  • Robert Assmann, Leiter des Bildungsamtes des Burgenlandkreises Sachsen-Anhalt
  • Moderation: Monika Hohmann, Vorsitzende des Bildungsausschusses im Landtag von Sachsen-Anhalt

WS 3: Berufliche Bildung – Alles Trimmen auf Digital?

Inputgeber*innen:

  • Björn Bosse, Referent Aus- und Weiterbildung, IHK Halle-Dessau
  • Norman Balke, Projektleiter JOBSTARTER plus-Projekt DigiVA, HWK Halle
  • Christian Kümmling, Berufsschullehrer an der Friedrich-List Berufsschule Halle
  • Moderation: Dr. Petra Sitte, MdB, Stv. Fraktionsvorsitzende DIE LINKE. im Bundestag

15 Uhr Kaffeepause

15.30 –16 Uhr Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops

16 –17 Uhr Podiumsdiskussion: Handlungsbedarfe auf den unterschiedlichen Ebenen

  • Monika Hohmann
  • Robert Assmann
  • Birke Bull-Bischoff
  • Moderation: Dr. Petra Sitte

 

 

Anwesende MdB:

Birke Bull-Bischoff, Petra Sitte

Ort und Zeit

Franckesche Stiftungen zu Halle, Haus 37 Franckeplatz 1, 06110 Halle

27. Oktober 2018, 10:00 - 17:00

Nach oben