Skip to main content

Pflegefall Altenpflege

Tagung, 12. November 2016, 11:00 - 16:00

Viele Menschen mit Pflegebedarf sind unzureichend versorgt. Die (meist weiblichen) pflegenden Angehörigen sind überlastet, die Pflegekräfte unterbezahlt und am Limit. Die Pflegestärkungsgesetze der Bundesregierung verschärfen diese Situation in den kommenden Jahren erheblich. Lösungsvorschläge liegen auf dem Tisch. Die Einführung einer Pflegevollversicherung und die Abkehr von der Teilkostendeckung der Pflegeversicherung sind überfällig, um die Zwei-Klassen-Pflege zu beenden. Mit der solidarischen Pflegeversicherung liegt ein Reformvorschlag zur Überwindung der Unterfinanzierung der Pflege vor. Hinzu kommen Forderungen nach einer gesetzlichen qualitätsbezogenen Personalbemessung und erheblichen Verbesserungen des Altenpflegeumfeldes. Menschenwürdige Altenpflege darf keine Frage des Geldbeutels sein, sondern muss für alle gelten. Dazu braucht es Mut zur Umgestaltung – und ein breites gesellschaftliches Bündnis zur Überwindung des Pflegenotstands. Nur so kann die Politik zum Kurswechsel bewegt werden.

PROGRAMM:

11.00 Uhr Begrüßung

11.15 Uhr Vortrag

          Matthias W. Birkwald, MdB, Rentenpolitischer Sprecher

11.30 Uhr Vortrag

           Kathrin Vogler, MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

12.00 Uhr Darstellung Praxis von »Pflege am Boden«, Köln

12.15 Uhr Darstellung aus Sicht eines Betreibers einer Demenz-WG

12.30 Uhr Diskussion

13.00 Uhr – 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 Vortrag

           Pia Zimmermann, MdB, Pflegepolitische Sprecherin

14.40 Uhr Diskussion

15.55 Uhr Schlusswort

            Kathrin Vogler

16.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Ulrich Recht, Sprecher der LAG Gesundheit und Soziales NRW

Anwesende MdB:

Kathrin Vogler, Pia Zimmermann, Matthias W. Birkwald

Anmeldung

Ort und Zeit

Kreisgeschäftsstelle DIE LINKE, Im Spürkergarten 38-40, 50374 Erftstadt 12. November 2016, 11:00 - 16:00