Zum Hauptinhalt springen

Rente mit 67: Regierung betreibt Rentenklau

erschienen in Klar, Ausgabe 18,

Diese Frage beschäftigt das Land: Müssen wir alle bald bis 67schuften? Ex-Vizekanzler Müntefering (SPD) und Kanzlerin Merkel (CDU) haben es durchgesetzt: Bis zum Jahr 2029 soll das Renteneintrittsalter schrittweise auf 67 Jahre steigen. Die wichtigsten Antworten zum Thema Nummer eins in Deutschland.

Was würde es mich kosten, wenn die Regierung die Rente mit 67 wieder abschafft?

Weniger als sieben Euro im Monat! Diesen Betrag müssten Beschäftigte mit Durchschnittsverdienst zusätzlich in die Rentenkasse zahlen, wenn das Renteneintrittsalter bei 65 bleibt. Denselben Betrag müssten die Arbeitgeber zusteuern.

 

Was passiert, wenn die Rente mit 67 kommt und ich nicht bis 65 arbeiten kann?

Dann gibt es bis zu14,4 Prozent weniger Rente. Bereits heute müssen Rentnerinnen und Rentner durchschnittlich auf 115 Euro pro Monat verzichten, weil sie nicht bis zum 65. Lebensjahr gearbeitet haben.

 

Welche Chancen habe ich als älterer Mensch auf dem Arbeitsmarkt?

Die Situation am Arbeitsmarkt ist katastrophal: Nicht einmal zehn Prozent der 64-Jährigen hatten im Jahr 2008 einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter liegt in Deutschland zurzeit bei rund 63 Jahren.

 

Wie steht Deutschland in Europa da?

Schlecht. Nur vier von 27 Ländern der Europäischen Union (EU) wollen in den nächsten zehn Jahren das Renteneintrittsalterauf67Jahre und mehr anheben. In den meisten EU-Ländern können die Menschen früher in Rente gehen als hierzulande. In Frankreich liegt das Renteneintrittsalter bei 62, in Schweden bei 61 Jahren.

 

Wer kann bis 67 arbeiten?

Viele Besserverdienende, Kopfarbeiter und Freiberufler, etwa Anwälte, Manager und Journalisten. In vielen anderen Berufen sind die Menschen wegen der körperlichen und psychischen Belastung oft vorher verschlissen. Dazu zählen unter anderem Kindergärtnerinnen, Altenpfleger, Maurer und Verkäuferinnen.

 

Wie positionieren sich die Parteien?

CDU/CSU, FDP und Grüne sind für die Rente mit 67. Auch die SPD hält grundsätzlich daran fest, will aber den Beginn verschieben und an eine höhere Beschäftigungsquote für Ältere binden. Einzig DIE LINKE lehnt die Rente mit 67ab

Auch interessant