Skip to main content

Für ein sicheres und planbares Leben!

Von Frank Tempel, erschienen in Klar, Ausgabe 41,

Soziale Unsicherheit und Unsicherheit angesichts von Kriminalität und Terror haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun, aber das täuscht. Beide schaffen Ängste, die unsere Gesellschaft verändern. Eine Veränderung, die nicht zum Besseren führt. 

 

Die Systeme sozialer Sicherheit wurden in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter zusammengekürzt. Zum Beispiel für Erwerbslose oder für Rentnerinnen und Rentner. Auch der öffentliche Dienst wurde durch Personalabbau geschwächt. Dadurch werden Warteschlangen auf den Ämtern länger und Polizeidienststellen geschlossen. Die Verunsicherung der Menschen, die oft nicht greifbaren Ängste und der Orientierungsverlust haben reale Gründe im Alltag. 

 

Ein sorgenfreies Leben im Alter, Gesundheit, Bildung der Kinder, Sicherheit im öffentlichen Raum, Sicherheit des Wohnens, zuverlässiger öffentlicher Verkehr sind nicht mehr selbstverständlich. Rechte und konservative Parteien nutzen diese Ängste aus und präsentieren Flüchtlinge als Ursache allen Übels. 

 

Die Fraktion DIE LINKE will eine Gesellschaft, in der Menschen sicher und planbar leben können und nicht Finanzmärkte bestimmen, ob ganze Regionen verarmen. Deutschland ist reich und kann dies gewährleisten. Die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag will das angehen!