Zum Hauptinhalt springen

Editorial

Von Cornelia Möhring, erschienen in Lotta, Ausgabe 8,

Von Cornelia Möhring

Liebe Leserin, lieber Leser,

es weihnachtet. Die mildtätigen Adventschöre trällern durch die Einkaufspassagen und private Stiftungen mahnen uns, Armut und die Sorgen anderer ernst zu nehmen und einen Beitrag vor dem Fest der Liebe zur Linderung der Not zu leisten. Doch ein auskömmliches Leben für alle, die Sorge für sich und andere ist eine existenzielle und politische Frage, die wir nicht allein der Vorweihnachtszeit überlassen werden.

Unser Themenschwerpunkt lautet kurz und in der Sprache der Politik so oft allgemein: Gerechtigkeit und Selbstbestimmung. Wir machen es in dieser Lotta konkret, plädieren für das „ganze Leben“ und stellen Projekte vor, in denen Sorge- arbeit und soziale Integration anders organisiert werden, als es sich GroKo-PolitikerInnen zum Beispiel mit einer Teilkasko-Pflegeversicherung ausdenken.

So sind wir in einer der ältesten Kommunen Deutschlands. Dort stellt sich die Quotenfrage gar nicht. Denn zur Normalität gehört, dass Männer Demenzkranke pflegen, Kita-Kinder betreuen und täglich kochen. Wir laden Sie auf Nicos Farm ein. Ein Wohnprojekt für Eltern mit behinderten Kindern. Konstantin Wecker ist Schirmherr dieses für Deutschland bislang einzigartigen Projekts.

Frauen sind anders mobil als Männer. Lotta spricht über die Gründe und Wege, wie sich Mobilität auch nach Alltagsbedürfnissen von Frauen gestalten lässt. Die gesetzliche Rentenversicherung wurde in diesem Jahr 125 Jahre alt. Für Frauen kein Grund zum Jubeln, denn sie kommen immer noch schlechter in der Altersversorgung weg. Und noch ein Jubiläum: 25 Jahre Deutsche Einheit. Zwei Frauen unserer Fraktion kramen in Erinnerungen zwischen gestern und heute: Martina Renner (West) war damals Studentin und Halina Wawzyniak (Ost) gerade auf dem Weg zum Abitur.

Seien Sie gespannt auf das Porträt von Diana Golze. Sie wagte den Sprung aus der Fraktion in die rot-rote Landesregierung Brandenburg und ist die nun jüngste Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Wie immer gibt es in der Lotta auch Dies & Das. Lesenswertes, Wissenswertes, unter anderem über eine neue Veranstaltungsreihe der Fraktion DIE LINKE: „Popkulturpolitik.

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern, einen guten Start ins Jahr 2015 und uns allen einen munteren Austausch!

 

Ihre Cornelia Möhring

Cornelia Möhring ist stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE

Auch interessant