Zum Hauptinhalt springen

Ziel der Regierung ist der gläserne Bürger

Pressemitteilung von Ulla Jelpke,

"Nacktscanner tragen nicht zu mehr Sicherheit von Flugpassagieren bei, sondern verletzen die Persönlichkeitsrechte. Darin bin ich mir mit Datenschützern und Polizeigewerkschaften einig", erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke. Die Abgeordnete weiter:

"Mit der geplanten Einführung von Nacktscannern soll ausgetestet werden, wieweit die Bürgerinnen und Bürger bereit sind, sich unter dem Eindruck einer künstlich geschürten Terrorhysterie ihrer Bürgerrechte zu entkleiden und bis in die Intimssphäre durchleuchten zu lassen. Das Ziel ist offenbar ein allseits überwachter und kontrollierter gläserner Mensch, wie ihn George Orwell in seinen kühnsten Phantasien beschrieben hat. Dagegen wird sich DIE LINKE im Bündnis mit Bürgerrechtsbewegungen mit aller Kraft wehren."

Auch interessant