Skip to main content

Wo die Schweizer Recht haben, haben sie Recht

Pressemitteilung von Kirsten Tackmann,

Zum Votum der Schweizer für ein befristetes Verbot von gentechnisch veränderten Produkten erklärt die agrar- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin Kirsten Tackmann:

Das Votum der Schweizer in der Volksabstimmung für ein befristetes Verbot von gentechnisch veränderten Produkten und damit gegen den Einsatz der so genannten grünen Gentechnik in der Landwirtschaft sollte auch ein Signal für die Bundesregierung sein.

Die bisher aufgetretenen Anwendungsprobleme zeigen, dass es sich um eine Risikotechnologie handelt mit oft nicht rückholbaren Folgen. Die große Mehrzahl der Verbraucherinnen und Verbraucher lehnt daher zu Recht solche Lebensmittel ab. Diese Ablehnung muss respektiert werden! Selbst im Zweifelsfall muss im Sinne der Verbraucherinnen und Verbraucher entschieden werden. Vorsorge geht vor!