Zum Hauptinhalt springen
Foto: Rico Prauss

Weltweit wächst perverser Reichtum

Pressemitteilung von Dietmar Bartsch,

„Die Allianz Versicherung, das vermögendste Unternehmen Deutschlands, bestätigt: Weltweit wächst in den Händen weniger Menschen - häufig ohne Leistung - ein perverser Reichtum“, so Dietmar Bartsch, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der Allianz-Studie zur Entwicklung des weltweiten Geldvermögens. Bartsch weiter:

„In den vergangenen drei Jahrzehnten ist das Finanzvermögen dreieinhalb Mal so schnell gestiegen wie die Wirtschaftskraft. Auch in Deutschland geht die Schere zwischen Arm und Superreich immer weiter auseinander.
Angesichts der Krisen der Welt, der riesigen Flüchtlingsströme, von Ebola und vielem mehr gilt: Wer Armut wirksam bekämpfen will, muss Reichtum begrenzen.

Aber die Politik verweigert sich bisher. Die Bundesregierung tut viel zu wenig. DIE LINKE fordert - unter anderem - eine europaweite Millionärssteuer, die zur Armutsbekämpfung eingesetzt werden könnte.“

Auch interessant