Zum Hauptinhalt springen

Unsere Gedanken sind bei den Opfern von Orlando

Pressemitteilung von Stefan Liebich,

„Perfide, menschenverachtend, beängstigend“, kommentiert Stefan Liebich, Obmann der Fraktion DIE LINKE im Auswärtigen Ausschuss, den Amoklauf in einem Nachtclub in Orlando. Liebich weiter:

„Es ist ein absoluter Alptraum, was in Orlando passiert ist. Das zielgerichtete und planmäßige Morden in einem bekannten Treff für Schwule und Lesben ist auch das Ergebnis einer unheilvollen Mischung von laxen Waffengesetzen, religiösem Fanatismus und Minderheitenhass in den USA. Homosexuelle sind weltweit noch immer das Ziel von Verfolgung und Ausgrenzung. Die nun einsetzende Debatte spiegelt die ganze Zerrissenheit der US-amerikanischen Gesellschaft. Es ist widerlich, wie der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump dieses tragische Ereignis für seinen Wahlkampf instrumentalisiert.

Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen.“

Auch interessant