Zum Hauptinhalt springen

Unerträglicher Revanchismus von Erika Steinbach

Pressemitteilung von Ulla Jelpke,

„Erika Steinbachs Relativierung der deutschen Kriegsschuld entspricht der Logik von Hitlers Lüge ‚ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen’, mit der er den Überfall der Nazi-Wehrmacht auf Polen bekanntgab“, kommentiert Ulla Jelpke die Darstellung der Chefin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, auf der Unions-Klausur, derzufolge Deutschland auf eine polnische Mobilmachung reagiert habe. Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Die revanchistischen Äußerungen von Frau Steinbach und den BdV- Vertretern im Beirat der Stiftung ‚Flucht, Vertreibung Versöhnung’ sind eine unerträgliche Belastung des deutsch-polnischen Verhältnisses und eine weitere Brüskierung des Zentralrates der Juden in Deutschland, der sich aufgrund solcher Positionen bereits aus dem Stiftungsbeirat zurückgezogen hat. Doch die Verantwortung für diesen Eklat trägt Bundeskanzlerin Angela Merkel, die immer der Erpressung des von ihr hofierten BdV nachgegeben und den Einfluss der Revanchisten im Stiftungsbeirat ausgebaut hat."

Auch interessant