Zum Hauptinhalt springen

Statt Heye-Streit - endlich Rechtsextremismus bekämpfen!

Pressemitteilung von Petra Pau,

Der migrationspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Berliner Abgeordnetenhaus Giyasettin Sayan ist heute Nacht Opfer eines fremdenfeindlichen Überfalls geworden. Nach ihrem Besuch bei Giyasettin Sayan im Krankenhaus erklärt Petra Pau, Berlin-Beauftragte der Fraktion DIE LINKE. und Mitglied im Innenausschuss:

Dieser Überfall auf meinen Kollegen und Freund Giyasettin Sayan, macht mich betroffen und wütend zugleich. Giyasettin Sayan ist vor Jahren bewusst im Berliner Osten gezogen und wollte damit ein Zeichen setzen. Die Berliner haben ihn bereits zwei Mal für die Linke in das Abgeordnetenhaus gewählt.

Der feige Überfall beweist einmal mehr, wie unsinnig der Medienstreit über die Heye -Äußerungen ist. Das eigentliche Problem, die rechtsextremistischen Tendenzen und Nazi-Gewalttaten endlich grundlegend zu bekämpfen, wird dabei einfach ignoriert.

Auch interessant