Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitslücken bei der Luftfracht sind hausgemacht

Pressemitteilung von Ulla Jelpke,

"Mögliche Sicherheitslücken bei der Luftfracht sind hausgemacht. Wie im Personenverkehr brauchen wir auch im Luftfrachtbereich mehr gut bezahltes und gut ausgebildetes Personal", so die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, angesichts der Funde von Sprengstoffpaketen aus dem Jemen. Jelpke weiter:

"Wundern muss man sich über die Forderung des CDU-Innenpolitikers Wolfgang Bosbach, die Luftfrachtkontrolle der Bundespolizei zu übertragen. Schließlich ist es die Politik der Union, Sicherheitsaufgaben, beispielsweise im Personenluftverkehr, an private Sicherheitsfirmen zu übertragen. Durch die Reform der Bundespolizei, ebenfalls ein zentrales Projekt der Union, wurde zudem ein massiver Personalabbau gerade bei den unteren Vollzugsbeamten eingeleitet. Auch im Haushaltsentwurf für 2011 sind weitere Stellenstreichungen in diesem Bereich vorgesehen. Die Kontrolle der gesamten Luftfracht in Deutschland würde die Bundespolizei derzeit personell schlicht überfordern."

Auch interessant