Zum Hauptinhalt springen

Schavan strickt sich ihre Weiterbildungsprämie

Pressemitteilung von Volker Schneider,

"Mit dem von der Bundesregierung beschlossenen Weiterbildungssparen ist es wie mit des Kaisers neuen Kleidern", sagt der wissenschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Volker Schneider. "Nur Kaiserin Schavan und ihre Getreuen sehen darin eine echte Möglichkeit, die Weiterbildungsbeteiligung Geringqualifizierter zu verbessern. In Wahrheit steht diese Personengruppe genauso nackt da wie bisher." Schneider weiter:

"Die geplante Weiterbildungsprämie wird an der international unterdurchschnittlichen Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland nichts ändern. Die geplanten Sparmodelle produzieren lediglich Mitnahmeeffekte. An der Zielgruppe der Geringqualifizierten gehen Schavans Pläne vollkommen vorbei, obwohl sich die vorgesehenen Einkommensgrenzen ganz offensichtlich an Geringverdienern orientieren.

Ein kurzer Blick in den aktuellen Berufsbildungsbericht zeigt: Bildungssparmodelle schaffen laut den Anbietern von Weiterbildungsmaßnahmen nur Anreize für qualifizierte Beschäftigte mit genügend Geld in der Tasche. DIE LINKE fordert daher ein umfassendes Weiterbildungsrahmengesetz. Nur so wird eine verlässliche Finanzierung sowohl der Träger als auch für die Teilnehmenden sichergestellt."

Auch interessant