Skip to main content

Pegida contra geben!

Pressemitteilung von Ulla Jelpke,

„Auf jeden der gerade einmal 4000 in ganz Sachsen lebenden Muslime kommen inzwischen mehr als vier Islamhasser, die mit Pegida in Dresden auf die Straße gehen. Merken die Pegida-Anhänger eigentlich nicht, dass sie sich mit ihrem Wahn vor einer angeblich drohenden Islamisierung zum Gespött von ganz Deutschland machen?“, fragt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, nach dem am Montagabend in Dresden bereits 17.500 Menschen gegen eine angeblich drohende Islamisierung des Abendlandes auf die Straße gingen. Die Abgeordnete weiter:

"Leider handelt es sich bei Pegida nicht um harmlose Irre. Denn auch aus absurden Wahnvorstellungen kann ein gefährlicher Flächenbrand entstehen. Daher muss Pegida contra gegeben werden. Dass zugleich in Dresden, München und weiteren Städten Tausende Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein friedliches Zusammenleben auf die Straße gingen, ist ein richtiger Schritt. Dies macht deutlich, dass Pegida nicht in unserem Namen spricht.“

Auch interessant