Zum Hauptinhalt springen

Marshallplan für Europa – Arbeitsmarkt vor den Folgen der Krise schützen

Pressemitteilung von Ulla Lötzer,

„Die Zeichen stehen für den Herbst auf Sturm. Die Politik des sozialen Kahlschlags muss jetzt gestoppt werden. Wir brauchen einen europäischen Marshallplan und einen Schutzschirm für unsere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, erklärt Ulla Lötzer, wirtschaftspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion die LINKE, zu den neuen OECD-Prognosen. Lötzer weiter:

" Die OECD hat jetzt bestätigt, wovor wir schon lange warnen: Deutschlands Wirtschaft wird im zweiten Halbjahr schrumpfen, die Folgen der Eurokrise werden sich auch auf dem deutschen Arbeitsmarkt niederschlagen. Im Süden Europas droht eine Katastrophe für die Menschen. Europa braucht einen Kurswechsel und zwar um 180 Grad: Die Linke fordert ein umfassendes und langfristig angelegtes sozial-ökologisches Investitions- und Aufbauprogramm. Kurzfristig muss sich die Bundesregierung darauf konzentrieren, den Arbeitsmarkt krisenfest machen: Mindestlöhne, Ausbildungsplatzgarantien für junge Menschen, erleichterte Regeln für Kurzarbeit und längerer Arbeitslosengeldbezug wären die richtige Antwort“.

Auch interessant