Zum Hauptinhalt springen

LINKE bei Christopher Street Day 2011

Pressemitteilung von Barbara Höll,

„Die Diskriminierungen von Lesben, Schwulen, Transsexuellen, Transgendern und Intersexuellen sind noch nicht beendet. Noch immer haben Lesben und Schwule nicht die gleichen Rechte wie Heterosexuelle. Transsexuelle, Intersexuelle und Transgender werden in ihren Grundrechten nicht geachtet“, erklärt Barbara Höll, queerpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich der CSD-Parade am 25. Juni in Berlin. Höll weiter:

„Die CSD-Demonstrationen treten auch in diesem Jahr mit Hunderttausenden für gleiche Rechte und ein Ende der Diskriminierung ein. Seit 1979 finden CSDs in Deutschland statt. Wir können stolz auf die errungenen Verbesserungen sein. Die gesellschaftlichen Ausgrenzungen sind jedoch noch nicht beendet. Solange sich kein schwuler Fußballprofi zu seiner Sexualität bekennen kann, ist noch eine Menge Aufklärungsarbeit vonnöten. Die Fraktion DIE LINKE unterstützt das diesjährige CSD-Motto ‚Fairplay für Vielfalt‘ und ist mit einem Truck präsent.“

Auch interessant