Zum Hauptinhalt springen

Innenausschuss muss umgehend „Corelli“ thematisieren

Pressemitteilung,

Zu aktuellen Veröffentlichungen über den plötzlichen Tod des V-Manns „Corelli“ erklärt Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE und 2012 bis 2013 im NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages:

"Seit der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages seine Arbeit im August 2013 eingestellt hatte, mehren sich offenen Fragen.

Der Verdacht, der Untersuchungsausschuss werde hingehalten oder ausgebremst, war stets präsent und erhält nunmehr neue Nahrung.

Die Rolle von V-Mann „Corelli“ gehört dazu. Wiederholt wurde versucht, ihn aus dem Fokus des Untersuchungsausschusses zu nehmen.

Die aktuellen Berichte legen nahe, dass „Corelli“ als V-Mann näher am „NSU-Trio“ dran war, als offiziell bislang eingeräumt wird.

Der Bundesinnenminister, der Generalbundesanwalt, das Bundeskriminalamt und der Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz sollten daher schnellstmöglich im Innenausschuss des Bundestages für Klärung sorgen."

Auch interessant