Skip to main content

Iglu-Studie: Schulstruktur muss auf die politische Tagesordnung

Pressemitteilung von Nele Hirsch,

Zu dem vergleichsweise guten Abschneiden der deutschen Schülerinnen und Schüler bei der Grundschulstudie Iglu erklärt Nele Hirsch, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

Gemeinsames Lernen ist erfolgreich. Das haben die heute vorgestellten Ergebnisse der Grundschulstudie Iglu eindrucksvoll belegt. Die Aufhebung des gegliederten Schulsystems darf deshalb nicht länger ein Tabuthema sein. Gute Bildung für alle setzt voraus, dass gemeinsames Lernen nicht nur in der Grundschule Realität ist. DIE LINKE fordert die Aufhebung des gegliederten Schulsystems und die Einführung einer integrativen Gemeinschaftsschule.

Bei der Grundschulstudie Iglu schnitten die deutschen Schülerinnen und Schüler im internationalen Vergleich sehr gut ab. Offensichtlich gibt es in der Grundschule, in der alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen, bessere Möglichkeiten für individuelle Förderung. Wenn „nicht-passende“ Kinder dagegen auf untere Schulformen abgeschoben werden können, folgt die Bildung dem Prinzip der Ausgrenzung.

Auch interessant