Zum Hauptinhalt springen

Geflüchtete aus dem Lager Moria umgehend aufnehmen

Pressemitteilung von Heike Hänsel,

„Bundesregierung und Europäische Union tragen eine Mitschuld an den Toten und Verletzten im Horrorlager Moria auf Lesbos, weil sie weiterhin auf den zweifelhaften EU-Türkei-Flüchtlingsdeal setzen, der verhindert, dass Flüchtlinge die griechischen Inseln verlassen dürfen, und so zu immer größeren Freiluftgefängnissen führt“, erklärt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, zum tödlichen Brand im sogenannten EU-Hotspot Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Die Außenpolitikerin weiter:

„Spätestens nach dem Brandunglück im Lager in Moria muss sich die Bundesregierung nun umgehend selbst zur schnellen Aufnahme der auf den griechischen Inseln internierten Flüchtlinge bereiterklären und den Weg für eine Aufnahme in der EU ebnen. Die Tragödie in dem mit bis zu 13.000 Menschen völlig überfüllten Lager zeigt, dass der EU-Türkei-Deal von Beginn an einer humane Flüchtlingspolitik entgegenstand und beendet werden muss.“

Auch interessant