Skip to main content

Ganztagsschulen haben sich bewährt

Pressemitteilung von Rosemarie Hein,

„Im Großen und Ganzen hat sich das Konzept der Ganztagsschule bewährt, ihre Einführung war ein richtiger Impuls für die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft“, erklärt Rosemarie Hein zur heute in Berlin vorgestellten Studie „Ganztagsschulen: Entwicklung und Wirkungen 2005 bis 2010 (StEG)“. Die Sprecherin für Allgemeine Bildung der Fraktion DIE LINKE fährt fort:

„Mit der Bundesfinanzierung für Ganztagsschulen wurde vor Jahren ein wichtiger Startschuss gegeben. Viele Schulen wurden auf diese Weise saniert, jedoch reicht dies allein nicht aus. DIE LINKE kritisiert nach wie vor, dass die Kosten für die inhaltliche und personelle Ausstattung und den dauerhaften Betrieb von Ganztagsschulen den Ländern und Kommunen überlassen blieb. In Ganztagsschulen bedarf es gut ausgebildeten pädagogischen Fachpersonals im Unterricht und bei begleitenden Angeboten, psychologischer Beratung und Schulsozialarbeit. Bei entsprechender pädagogischer Qualität verbessert sich nicht nur die Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen, auch das Sozialverhalten nimmt eine durchweg positive Entwicklung.

Der Bund könnte heute nicht einmal ein Bauprogramm finanzieren, weil mit der Föderalismusrefom II die Kooperation von Bund und Ländern in Bildungsfragen untersagt wurde. Dieses Kooperationsverbot muss dringend wieder aufgehoben werden, damit richtige bildungspolitische Entwicklungen auch durch die Bundespolitik wirksam gefördert werden können.“