Zum Hauptinhalt springen

Für eine wirksame Sozialtaxonomie

Pressemitteilung von Alexander Ulrich,

„Die heutigen Empfehlungen der EU-Expertengruppe zur Sozialtaxonomie gehen in die richtige Richtung. Nun liegt es an der Kommission und den Mitgliedstaaten, dafür zu sorgen, dass die Regeln nicht aufgeweicht werden und die EU bei der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit endlich vorankommt“, erklärt Alexander Ulrich, Obmann der Fraktion DIE LINKE im EU-Ausschuss des Deutschen Bundestages. Ulrich weiter:

„Unternehmen, die einen ernsthaften Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten und umweltschonend wirtschaften, müssen an den Finanzmärkten bessergestellt werden. In der Expertenempfehlung werden wichtige Bereiche angeführt - etwa die Bekleidungsindustrie und der Wohnungsmarkt. Anständige Löhne, gute Arbeitsbedingungen und bezahlbare Mieten sind absolut förderungswürdig. Ein weiterer Pluspunkt der Empfehlungen ist die klare Absage an die Rüstungsindustrie, die ebenfalls in die Taxonomie einbezogen werden wollte, um Waffen künftig billiger produzieren zu können.“

 

Nach oben