Zum Hauptinhalt springen

Frau Merkel und Herr Altmaier müssen endlich aus dem klimapolitischen Koma erwachen

Pressemitteilung von Lorenz Gösta Beutin,

„In Zeiten klimapolitischer Totalblockade und großkoalitionären Stillstands ist die Studie ein Lichtblick und Weckruf: Frau Merkel und Herr Altmaier müssen endlich aus dem klimapolitischen Koma erwachen“, erklärt Lorenz Gösta Beutin, klima- und energiepolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, mit Blick auf die heute vorgestellte Studie des Fraunhofer Instituts im Auftrag von Greenpeace. Beutin weiter:

„Die Studie zeigt, dass noch nicht alles verloren ist: Die Klimaziele können noch erreicht werden. Mindestens 14 Braunkohlekraftwerke müssten dafür bis 2020 stillgelegt werden, und der Ausbau erneuerbarer Energien braucht einen kräftigen Anschub. Die Studie zeigt auch, dass es mit Abschalten nicht getan ist: Die restlichen Kohlekraftwerke müssten massiv gedrosselt werden, und eine Handvoll Gaskraftwerke müssten dazu kommen.

Das Wichtigste aber ist: Die versprochenen Sonderausschreibungen für Windenergie müssen endlich her - und zwar schleunigst, sonst sind die 2020-Ziele und in Folge auch die 2030-Ziele tatsächlich verfehlt. Die Berechnungen sagen uns vor allem eins: Es muss endlich Schluss sein mit der Arbeitsverweigerung der Bundesregierung. Wenn die Kohlekommission ihren Auftrag ernsthaft erfüllen und Maßnahmen entwickeln will, um die Klimaziele doch noch zu erreichen, dann muss sie diese Zahlen zur Kenntnis nehmen.“

 

 

Auch interessant