Zum Hauptinhalt springen

Flüchtlingskinder brauchen sofort gute Bildung

Pressemitteilung von Rosemarie Hein,

„Es geht nicht an, dass asylsuchende Kinder und Jugendliche noch Monate warten müssen, bis ihr Anspruch auf Bildung realisiert wird. Alle Kinder, die in Deutschland leben, haben ein Recht auf gute Bildung, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus. Das gilt von der Kita bis zur Ausbildung. Insbesondere die Schulen müssen sich in den kommenden Wochen und Monaten dieser Aufgabe stellen und es wird eine dauerhafte Aufgabe werden“, so Rosemarie Hein, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Hein weiter:

„Doch diese Aufgabe ist nicht einfach so nebenbei zu erledigen. Ein Drittel aller Asylsuchenden ist unter 18 Jahre. Sie haben oft Schreckliches erlebt, sind traumatisiert und sprechen nicht die deutsche Sprache. Sie ins Bildungssystem zu integrieren, ihrer besonderen Situation gerecht zu werden erfordert mehr qualifizierte Fach- und Lehrkräfte sowie Therapeuten, Integrationshelfer und Schulsozialarbeiter.

Diese Fachkräfte findet man nicht auf dem Arbeitsmarkt, die müssen oft erst ausgebildet werden. Der Bund darf sich nicht aus dieser Aufgabe davonstehlen. Darum fordert DIE LINKE, neben der Schaffung zusätzlicher Stellen ein Weiterbildungsprogramm des Bundes für Lehrkräfte mit einer Ausbildung für Deutsch als Zweitsprache und die Aufnahme eines entsprechenden Moduls in alle Lehramtsstudiengänge.“

Auch interessant