Zum Hauptinhalt springen

Finanz-TÜV zur Stärkung der Verbraucherrechte längst überfällig

Pressemitteilung von Caren Lay,

„Wir brauchen endlich einen Finanzmarktwächter und einen Finanz-TÜV“, so Caren Lay, verbraucherpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zur Position des Deutschen Bankenverbandes, der einen Finanzmarktwächter als Interessenvertreter der Verbraucherinnen und Verbraucher ablehnt. „Die Argumentation ist verlogen und nur ein hilfloser Versuch der Banken, sich gegen die Stärkung der Verbraucherrechte zu wehren.“ Lay weiter:

„Ein Finanzmarktwächter, als Stärkung der Verbraucherrechte, ist überfällig. Noch wichtiger ist ein Finanz-TÜV. Es ist ein Skandal, dass es bei Finanzprodukten immer noch keine klaren gesetzlichen Regelungen gibt, die Verbraucherinnen und Verbraucher vor Anlagen in Schrottimmobilien, Betrug und unseriösen Geschäftspraktiken schützen. Bei Finanzgeschäften von der Rentenversicherung bis zum Hauskredit ist windigen Anbietern praktisch alles erlaubt, was nicht verboten ist. Dabei lässt sich die Bundesregierung von Lobbyisten in die Enge treiben, statt endlich zu handeln und den wirtschaftlichen Verbraucherschutz nachhaltig zu stärken.

Zur Regulierung der Finanzmärkte fordert DIE LINKE daher seit langem eine unabhängige Verbraucherbehörde mit einem sogenannten Finanz-TÜV und einem Finanzwächter, der bei den Verbraucherzentralen angesiedelt ist.“ (Drs.:17/8764)

Auch interessant