Zum Hauptinhalt springen
Foto: Rico Prauss

Der Finanzminister jubelt – die Bevölkerung zahlt!

Pressemitteilung von Dietmar Bartsch,

„Mit Steuereinnahmen von rund 593 Milliarden Euro haben Bund und Länder 2014 wieder ein Rekordergebnis erzielt. Der Finanzminister jubelt, weil die Bevölkerung ordentlich zur Kasse gebeten wurde“, meint LINKEN-Fraktionsvize Dietmar Bartsch und mahnt an, in Deutschland endlich für Steuergerechtigkeit zu sorgen. Bartsch weiter:

„Das deutliche Plus in den Kassen haben Wolfgang Schäuble und seine Kollegen in den Ländern vor allem der Bevölkerung zu verdanken, die mit kräftigen Lohn- und Umsatzsteuern ordentlich geschröpft wird. So stiegen – verglichen mit dem Vorjahr – das Lohnsteueraufkommen um sechs und die Umsatzsteuer um 3,2 Prozent. Ein bisschen mehr Beschäftigung auf der einen Seite – deutlich höhere Gewinne auf der anderen. Wo die eigentlichen Reserven liegen zeigt die Entwicklung der Körperschaftssteuer. Deren leichter Anstieg darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Hebesatz von einst 45 auf nunmehr 15 Prozent gesunken ist. Jährliche Steuerrekordeinnahmen sind Normalität in Deutschland.

Von Steuergerechtigkeit ist die Bundesrepublik dennoch weit entfernt. Den Jubel im Finanzministerium und den Konzernzentralen kann die Bevölkerung nicht teilen.“

Auch interessant