Zum Hauptinhalt springen

CSU-Chef greift linke Forderungen auf

Pressemitteilung von Oskar Lafontaine,

„Dass sich nun auch die CSU für Steuersenkungen für untere und mittlere Einkommen, die Wiedereinführung der Pendlerpauschale ab dem 1. Kilometer und eine Kindergelderhöhung ausspricht, ist ausdrücklich zu begrüßen“, kommentiert Oskar Lafontaine entsprechende Vorschläge von Erwin Huber. „Der CSU-Chef greift damit Forderungen auf, die DIE LINKE in den Bundestag eingebracht hat.“ Der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE weiter:

„Es wird sich zeigen, ob der CSU-Chef dafür Zustimmung in der Koalition gewinnt. Wenn er diese Vorschläge ernst meint, würde sich schnell eine Mehrheit im Bundestag finden. Die notwendigen Entscheidungen könnten noch vor dem Sommer getroffen werden.“

Auch interessant