Zum Hauptinhalt springen

CDU-Kapitalpartnerschaften sind Lohnraub per Gesetz

Pressemitteilung von Werner Dreibus,

Zum Vorschlag der CDU zur Einrichtung „sozialer Kapitalpartnerschaften“ erklärt der stellvertretende Vorsitzende und gewerkschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE., Werner Dreibus:

In guten Partnerschaften ist das Verhältnis von Geben und Nehmen ausgeglichen. Nicht so bei den "sozialen Kapitalpartnerschaften" der CDU. Sie zielen darauf ab, einen Teil des Lohns in Kapitalbeteiligungen umzuwandeln. Die Arbeitnehmer haben so weniger in der Tasche und tragen ein höheres Risiko: Wenn das Unternehmen keinen Gewinn macht oder pleite geht, ist die Beteiligung futsch. Die Unternehmen hingegen profitieren. Sie zahlen weniger Lohn und bekommen mehr Kapital. Das ist keine Partnerschaft, das ist Lohnraub per Gesetz.

Auch interessant