Zum Hauptinhalt springen

Azubis stärken, Betriebe unterstützen, Ausbildungsplätze sichern

Pressemitteilung von Birke Bull-Bischoff,

„Der Schutz der Ausbildungsplätze ist dringend notwendig. Dieses positive Signal an die Betriebe hätte viel früher kommen müssen. Einmalzahlungen wie die Ausbildungsprämie der Allianz für Aus- und Weiterbildung können kurzfristig helfen. Doch auch langfristige Lösungen müssen her, damit niemand auf dem Ausbildungsmarkt auf der Strecke bleibt“, erklärt Birke Bull-Bischoff, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den heute im Kabinett verabschiedeten Eckpunkten für ein Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“. Bull-Bischoff weiter:

„Ohne viel Einsatz drohen sich die bereits vorhandenen sozialen Ungleichheiten auf dem Ausbildungsmarkt dramatisch zu verschärfen. Jugendliche mit Hauptschulabschluss konnten sich schon vor der Corona-Krise ihre Ausbildung kaum aussuchen, die Hälfte der Ausbildungsberufe blieb ihnen faktisch verschlossen. Der Anteil der Ausbildungsbetriebe ging schon ohne Corona zurück.

Der geplante Ausbildungsbonus ist keine Dauerlösung. Wir brauchen daneben eine krisenfeste solidarische Umlagefinanzierung. Aus diesem Topf könnten Betriebe, die ausbilden wollen, auch in Krisenzeiten finanziell unterstützt werden. Die Schutzrechte und Mitbestimmungsmöglichkeiten von Azubis, Schülerinnen und Schüler müssen gestärkt und die Ausbildungsqualität verbessert werden.“

Auch interessant