Zum Hauptinhalt springen

Ausbildung: Wehrpflicht ist schwerwiegender Eingriff

Pressemitteilung von Nele Hirsch,

„Die Wehrpflicht ist ein schwerwiegender Eingriff in die Lebensplanung der Betroffenen“, kommentiert Nele Hirsch die Anrufung des Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat um Erleichterungen für Wehrpflichtige in dualen Studiengängen zu erreichen. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE erklärt weiter:

„Deswegen ist es richtig, wenn der Bundesrat wenigstens auf die Gleichstellung von Studierenden in dualen Studiengängen mit einer Berufsausbildung drängt. So können die Studierenden vor einer Einberufung während ihres Studiums geschützt werden. Die Bundesregierung muss diese Intervention ernst nehmen und schnellstmöglich einen verbesserten Gesetzesentwurf vorlegen.

DIE LINKE setzt sich für die Abschaffung der Wehrpflicht ein. Solange die Große Koalition sich dieser Forderung verweigert, muss wenigstens sichergestellt sein, dass die Wehrpflicht nicht unverhältnismäßig in die Lebensplanung der jungen Menschen eingreift und sie beispielsweise von der Absolvierung eines dualen Studiengangs abhält."

F.d.R. Beate Figgener

Auch interessant