Skip to main content

Anschlag auf Mahnmal ist widerlich

Pressemitteilung von Ulla Jelpke,

"Das ist ein dreister Anschlag auf das Gedenken an Hunderttausende NS-Opfer", erklärt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, Ulla Jelpke, zur Hakenkreuz-Schmiererei am Mahnmal für die von den Nazis ermordeten Sinti und Roma in Berlin. Jelpke weiter:

"Ich gehe davon aus, dass diese widerliche Tat auch ein Produkt des Hasses ist, der von Pegida und anderen Rassisten gesät wird. Es ist wichtig, dass alle Demokratinnen und Demokraten in Deutschland dagegenhalten und nun umso stärker ihre Solidarität mit den Flüchtlingen zeigen – und zwar auch mit jenen aus dem Westbalkan."