Zum Hauptinhalt springen

Afghanistan: Truppenabzug endlich beschleunigen

Pressemitteilung von Paul Schäfer,

„Die Ausschreitungen in Afghanistan sind auch Ventil für die Unzufriedenheit der afghanischen Zivilbevölkerung mit dem Gebaren der als Besatzungsmacht empfundenen NATO-Truppen“, kommentiert Paul Schäfer, verteidigungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, die anhaltenden Proteste und Ausschreitungen nach der Verbrennung von Koran-Exemplaren durch US-Soldaten. Schäfer erklärt weiter:

„Die Koranverbrennungen waren ein Funke an einem Pulverfass, das bereits seit Jahren gefüllt wird: Kollateralschäden in der Zivilbevölkerung, nächtliche Durchsuchungen, willkürliche Festnahmen und die Unterstützung von Menschenrechtsverletzungen und Korruption des Karsai-Regimes bringen schon lange die afghanische Bevölkerung gegen die ISAF-Truppen auf.

Daher kann die Konsequenz der aktuellen Eskalation sich auch nicht auf Entschuldigungen für den Einzelfall beschränken. Vielmehr muss der Truppenabzug beschleunigt, der Wiederaufbau zivilisiert und Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechtsschutz – auch in den Gefängnissen – gestärkt werden.“

Auch interessant