Skip to main content

Andrej Hunko

Geboren am 29. September 1963, Beruf: Angestellter,
Mitglied der Fraktion in der 17., 18. und 19. Wahlperiode
Landesliste Nordrhein-Westfalen

Biographie

In Aachen aufgewachsen, habe ich zeitweise in Freiburg und Berlin gelebt, studiert und gearbeitet. Nachdem ich 1998 wieder in Aachen in der Druckbranche tätig war, musste ich das demütigende Hartz-IV-System am eigenen Leib erfahren.

Ich war immer politisch engagiert: In Aachen gegen die zunehmenden Kriegseinsätze, gegen Neonazis oder die Hartz-Gesetze. Erst mit der Gründung einer gesamtdeutschen LINKEN aus WASG und PDS habe ich mich auch einer Partei angeschlossen, weil es auch in Deutschland eine starke Linke braucht.

2007 begann ich im EU-Parlament zu arbeiten, bis ich 2009 in den Bundestag gewählt wurde. In meinem Schwerpunkt Europapolitik habe ich mich besonders zur Eurokrise engagiert. Die Art der »Euro-Rettung« habe ich immer abgelehnt, da mit den »Rettungspaketen« stets nur die Banken auf unsere Kosten gerettet wurden. Die notleidenden Länder mussten brutale, wirtschaftlich zerstörerische Kürzungsprogramme hinnehmen. Darüber hinaus habe ich mit vielen Anfragen an die Bundesregierung Öffentlichkeit zu unbequemen Themen herstellen können, etwa zur Überwachung der Bürger/innen oder zum Drohnenprogramm.

  • Geboren in München, ledig
  • 1983 Abitur in Aachen
  • 1983 bis 1985 Zivildienst  beim Paritätischen Wohlfahrtsverband in  Aachen
  • 1985 bis 1991 Medizinstudium in Freiburg
  • 1991 bis 1999 tätig als LKW-Fahrer, Drucker, Krankenpfleger und Publizist in Freiburg, Aachen und Berlin
  • 1999 bis 2004 Ausbildung und Tätigkeit als Mediengestalter und Drucker in Aachen
  • 2004 bis 2007 Erwerbslos
  • 2007 bis 2009 Mitarbeiter des ehemaligen Abgeordneten des Europäischen Parlaments,  Tobias Pflüger, in Brüssel
  • Politisches Leben
  • 1981 bis 1985 Aktiv in der Friedensbewegung, in antifaschistischen und sozialen Initiativen
  • 1986 bis 1989 Aktiv bei der Bunten Liste Freiburg
  • 1989 bis 1991 Klassikerstudium in Freiburg
  • 1991 bis 1995 Sozialistische Arbeitergruppe (SAG)
  • 1995 bis 1999 Herausgabe von »Internationaler Sozialismus« und  »Linke Offensive«
  • 1999 bis 2003 Anti-Kriegs-Bündnis und  Bündnis gegen Rechts in Aachen
  • 2004 bis 2006 Sprecher der Montagsdemos Aachen sowie aktiv im Bündnis »Schluss mit den Reformen gegen uns«
  • 2007 bis 2008 Mitherausgabe von z-ac.de, Sprecher des WASG Kreisverbands Stadt und Kreis Aachen
  • 2008 bis 2009 Landesvorstand DIE LINKE. Nordrhein-Westfalen (Europapolitischer Sprecher, stellvertretender Pressesprecher)
  • 2009 - heute: Mitglied des Bundestages
  • Mitglied des Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union
  • Europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
  • Mitglied in den Parlamentarier/innengruppen: Zypern (Vorsitzender), Belarus (stellv. Vorsitzender) und Ukraine
  • 2010 - heute: Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates
  • Ausschuss für Soziales, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung (Erster stellvertretender Vorsitzender, ordentliches Mitglied)
  • Ausschusses für die Einhaltung der Pflichten und Verpflichtungen durch die Mitgliedstaaten des Europarates (Monitoring Committee, ordentliches Mitglied)
  • Ausschuss für politische Angelegenheiten und Demokratie (stellvertretendes Mitglied)
  • Unterausschuss für die Europäische Sozialcharta (ordentliches Mitglied)
  • Unterausschuss für Auswärtige Beziehungen (ordentliches Mitglied)
  • Unterausschuss für den Nahen Osten und der arabischen Welt (ordentliches Mitglied)
  • Stellv. Vorsitzender der Fraktion Vereinte Europäische Linke (UEL)

Mehr von Andrej Hunko:

Kontakt

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

Telefon: +4930/227-79133

Telefax: +4930/227-76133

andrej.hunko@bundestag.de

+ Wahlkreisbüros anzeigen

Wahlkreisbüro Aachen

Südstr. 53/55

52064 Aachen

Telefon: 0241/9906825-0

Telefax: 0241/9906825-1

andrej.hunko.wk@bundestag.de