Zum Hauptinhalt springen

Zetkin schaffte es doch noch in den Bundestag

Im Wortlaut,

Was war da los?

 

Da der Frauentag in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, holte die Fraktion tags drauf den traditionellen Empfang für ihre Mitarbeiterinnen nach. Petra Pau kam auf Clara Zetkin zu sprechen. Sie erinnerte daran, dass in der Zeit des Parlaments- und Regierungsumzuges von Bonn nach Berlin die PDS beantragte, eine der Straßen, die auf das Plenargebäude des Bundestages führen, nach der großen Frauenrechtler zu benennen. Der Antrag scheiterte am Widerstand der anderen Fraktionen. Aber Clara Zetkin schaffte es doch noch in den Bundestag: DIE LINKE gab ihrem Fraktionssaal den Namen Clara-Zetkin-Saal. Darauf und auf Zetkins Wohl stießen die Kolleginnen an.

Auch interessant