Skip to main content

Solidaritätserklärung mit den Beschäftigten der Bank of England

Nachricht von Jutta Krellmann,

Heute streiken die Beschäftigten der Bank of England zum ersten Mal seit 50 Jahren. 

Das Direktorium hat wie in den letzten Jahren ein unseriöses Lohnangebot gemacht, das noch nicht mal annähernd die Inflation ausgleichen würde. Statt vernünftig und im Geiste einer Sozialpartnerschaft zu verhandeln, hat Direktor Mark Joseph Carney dem Management ein viel zu knappes Lohnerhöhungsbudget zu Verfügung gestellt. Manager sollen denn von Fall zu Fall entscheiden, wieviel jeder Kollege bekommt. Das hat mit Tarifverträgen im eigentlichen Sinne nichts mehr zu tun und öffnet Tür und Tor für Willkür und Günstlingswirtschaft!

Wie die Gewerkschaft der EZB-Beschäftigten hat DIE LINKE deshalb den Beschäftigten bei der Bank of England eine Solidaritätserklärung geschickt. Wir wünschen ihnen alles gute in ihrem Arbeitskampf. Brexit hin oder her, die deutsche Linkspartei steht an der Seite der Beschäftigten und ihr Recht auf unbefristete, tariflich bezahlte Arbeitsplätze, in Großbritannien oder anderswo!


Solidaritätserklärung (deutsch, PDF)

Solidaritätserklärung (englisch, PDF)

Auch interessant