Zum Hauptinhalt springen

Solidaritätserklärung der Bundestagsfraktion DIE LINKE: Dannenröder Wald retten – Bäume statt Asphalt!

Nachricht,

Während es so viel klimaschädliches CO2 in der Atmosphäre gibt wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte, Temperaturen weltweit steigen, in Deutschland ein Dürresommer dem anderen folgt und das Pariser Klimaschutzabkommen auch von Deutschland nicht eingehalten wird, will die Bundesregierung den Dannenröder Wald in Nordhessen für einen Autobahnabschnitt der A49 roden lassen. Sie setzt damit ein für den Klimaschutz fatales Zeichen, es braucht in Zeiten der Klimakrise mehr Bäume statt mehr Asphalt! Mehr Autobahn heißt immer auch mehr Verkehr, und mehr Verkehr heißt heute mehr klimaschädliche Emissionen. 

Weite Teile der vom Autobahnbau vor Ort betroffenen Anwohner*innen machen seit Jahrzehnten gegen die A49 mobil. Seit Ende 2019 haben Umweltaktivist*innen den Wald besetzt, leben auf Baumhäusern, geben ein Beispiel für friedlichen Widerstand. Das Schüler*innenbündnis "FridaysForFuture" und viele andere Akteure der Klimabewegung haben sich mit den Waldschützer*innen im "Danni" solidarisiert.

Die laufende polizeiliche Räumung des friedlich besetzen Dannenröder Waldes ist Ausdruck für die gewaltsame Durchsetzung fossiler Interessen. Der "Danni" kann wie der Hambacher Forst für die Energiewende und die Wackersdorf-Proteste gegen Atomkraft zu einem Symbol für eine echte Verkehrswende werden.

Wir appellieren an die schwarz-grüne Landesregierung, dass es nicht zu einer Kriminalisierung der Besetzer*innen und einem überzogenen Polizeiaufgebot und -einsatz vor Ort kommt. Aktionen des zivilen Ungehorsams sind angesichts einer verfehlten Klimapolitik im Verkehrssektor notwendiges und legitimes Mittel.

DIE LINKE im Bundestag unterstützt das Anliegen der Klimaaktivist*innen vom Dannenröder Wald.

Wir fordern von Bundesregierung und Verkehrsminister Andreas Scheuer einen sofortigen Baustopp am Dannenröder Wald. Wir werden dazu einen entsprechenden Antrag in den Bundestag einbringen.

Wir sind solidarisch mit allen, die in Hessen für den Erhalt des Waldes demonstrieren.

Wir brauchen Eisenbahnen statt Autobahnen; wir brauchen einen Systemwandel, keinen Klimawandel!

Auch interessant