Skip to main content

Sechs Fragen an Raju Sharma

Im Wortlaut,

35 der 76 Abgeordneten, die DIE LINKE im 17. Bundestag stellt, sind neu gewählte Mitglieder des Parlaments. Welche Erwartungen haben sie? Was haben sie vor? linksfraktion.de fragt nach.


46, Jurist aus Schleswig-Holstein

Sie sind jetzt Volksvertreter. Wie wollen Sie die Interessen der Menschen vertreten?

Zum einen möchte ich Anwalt der sozial Benachteiligten sein und ihnen im Bundestag eine Stimme geben. Zum anderen möchte ich die Menschen ermutigen, selbst aktiv zu werden. Eine starke Demokratie zeichnet sich dadurch aus, dass sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger politisch engagieren und für ihre Interessen einsetzen.

Wie wollen Sie konkret den Widerstand gegen Sozialabbau und Krieg stärken?

Ich werde die Zusammenarbeit mit außerparlamentarischen Gruppen und Initiativen suchen, um mit ihnen gemeinsame Strategien für politische Aktionen innerhalb und außerhalb des Bundestags zu entwickeln und aufeinander abzustimmen. Das ist insbesondere in der Friedensfrage wichtig, um machtvoll zu demonstrieren, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung gegen die Beteiligung an Kriegseinsätze ist.

Welche persönlichen Erfahrungen können Ihnen den Start als Parlamentarier erleichtern?

Als Teil der Exekutive bzw. der öffentlichen Finanzkontrolle habe ich die parlamentarische Arbeit über viele Jahre intensiv beobachten und begleiten können. Da wird mir sicher vieles neu, aber nicht alles fremd vorkommen.

Was würden Sie in ihrer ersten Bundestagrede der Kanzlerin gern einmal sagen?

Das hängt ganz vom Thema ab. Allerdings hat die Bundeskanzlerin in den letzten Jahren nicht gerade den Eindruck vermittelt, dass sie ein großes Interesse an einem offenen parlamentarischen Diskurs hat.

Wie wollen Sie sich davor schützen, im Raumschiff Bundestag die Bodenhaftung zu verlieren?

In meinem persönlichen Umfeld gibt es viele liebe Menschen, die mich regelmäßig daran erinnern, dass ich sterblich bin. Außerdem haben wir Haustiere.

Alle Abgeordneten der LINKEN spenden bisher Ihre Diätenerhöhung. Wofür wollen Sie sich persönlich besonders engagieren?

Flüchtlinge, Benachteiligte in allen Altersgruppen, Tierschutz.

Auch interessant