Zum Hauptinhalt springen

Kölner CSD 2012 - ein nasses Vergnügen

Im Wortlaut von Kathrin Vogler,

Wie in jedem Jahr sind die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE während der so genannten Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nehmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchen Betriebe und Vereine, engagieren sich für lokale und regionale Anliegen. Auf linksfraktion.de schreiben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier über ihren Sommer im Wahlkreis.

Kathrin Vogler mit Aktiven am 7. Juli 2012 vor dem CSD-Wagen der LINKEN in Köln

 

Von Kathrin Vogler

 

"Die Cologne-Pride-Parade zum Christopher Street Day ist wohl der Höhepunkt queerer Protest- und Festkultur - nicht nur in Köln und Umgebung. In diesem Jahr gab es allerdings eine Besonderheit: Als ich aus dem Messebahnhof kam und mich auf dem Weg zum Paradewagen der LINKEN machte, goss es in Strömen. Noch bevor ich den ersten Wagen erreicht hatte, waren meine Füße nass. Endlich beim Wagen angekommen, stand mir das Wasser bis zu den Knien. Weil es aber allen so ging, tat das der guten Laune keinen Abbruch. Und auch die Tausenden, die den Zugweg säumten, hatten sich entweder mit Regenschirmen gewappnet oder nahmen die Nässe von oben mit rheinischer Gelassenheit. Den Geossinnen und Genossen auf dem Wagen, darunter unsere frisch gewählte Landessprecherin Gunhild Böth, wurden sogar durchweichte Flyer der BAG queer geradezu aus den Händen gerissen. Beim nächsten CSD bin ich auf alle Fälle wieder dabei, ob mit Gips oder ohne!"

 

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DEr REIHE SOMMER IM WAHLKREIS

Auch interessant