Skip to main content

Investitionen in Bahn-Infrastruktur sinnvoll priorisieren

Im Wortlaut von Sabine Leidig,

Von Sabine Leidig

 

 

 

Heute ist Bahnchef Grube wieder einmal mit der Forderung nach mehr Geld für die Bahn-Infrastruktur an die Öffentlichkeit getreten. Grube hat zwar grundsätzlich Recht, dass mehr Geld in die Schiene investiert werden muss und dass dieses umwelt- und klimafreundliche Verkehrsmittel gegenüber den milliardenschweren Investitionen in die Straßen- und Autobahninfrastruktur oft zu kurz kommt. Wenn aber gleichzeitig die Bahninfrastruktur (DB Netz AG) inzwischen der größte Gewinnbringer der DB AG ist, dann wirken solche Forderungen des Bahnchefs doch scheinheilig.

Zu viel Geld wird momentan in Projekte investiert, die dem Bahnverkehr nicht viel bringen und schlimmstenfalls sogar kontraproduktiv sind. Stuttgart 21 ist nur ein Beispiel, aber das gleiche gilt für viele der milliardenteuren Neubaustrecken wie diejenige durch den Thüringer Wald oder die gerade begonnene Strecke Wendlingen – Ulm. Oft wäre das Geld in vielen kleinen Ausbaumaßnahmen zur Beseitigung tatsächlicher Kapazitätsengpässe sehr viel sinnvoller investiert.

Bevor wir mehr Geld ausgeben, benötigen wir unbedingt ein tragfähiges Konzept für ein zukünftiges Bahnnetz, das den Erfordernissen einer Verkehrsverlagerung von der Straße und aus der Luft auf die Schiene gerecht wird. Dieses Netz darf, anders als bisher, nicht nur auf wenige Rennstrecken ausgelegt sein, sondern es muss insbesondere die Anbindung vieler kleiner Orte und die Beseitigung von Engpässen im Güterverkehr berücksichtigen.

Es muss also nicht primär um mehr Geld für die Bahninfrastruktur gehen, sondern darum, dass das Geld an der richtigen Stelle investiert wird. Dafür muss die DB AG vor allem anders ausgerichtet werden. Wir setzen uns deswegen schon seit Jahren und auch in der neuen Legislaturperiode weiter für eine integrierte Bahn ein, die sich nicht primär an scheinbaren Bilanzgewinnen orientiert, sondern am Gemeinwohl. Das oberste Ziel der Bahn muss ein flächendeckender zuverlässiger Bahnverkehr im ganzen Land sein.

linksfraktion.de, 4. November 2013