Skip to main content

Hase und Igel, heute: Heil und die Strompreisbremse

Nachricht,

Woran merkt man, dass Wahlkampf ist? Richtig, die SPD entdeckt ihr soziales Gewissen und jagt eiligst alle möglichen Häschen von hier nach da durchs Dorf. Warum eigentlich immer nur dann? Tja… ähem. Der Hase des Tages ist Hubertus Heil. In einem Organ aus dem Hause Springer schlug er Strompreisbremsen durch einen Grundfreibetrag bei der Stromsteuer und zinslose KfW-Darlehen für einkommensschwache Haushalte, damit sie energiesparende Kühlschränke oder Waschmaschinen kaufen können. Nicht schlecht, aber schlecht abgekupfert! Als DIE LINKE im Oktober 2012 ihr Energiekonzept vorstellte, plädierte sie neben anderen Punkten für eine deutliche Absenkung der Stromsteuer für private Verbraucher und eine Abwrackprämie für Stromfresser. Und der Igel sagt: Ach, wenn die SPD doch nur einmal eine klare Linie hätte, anstatt immer nur von links nach rechts herumzuirren.

Zur Überblicksseite