Skip to main content

Feierlaune und unerwartete Sympathien für Nordkorea

Im Wortlaut von Katrin Kunert,

USA - Nordkorea 2 : 0

Katrin Kunert, LIVE im Stadion: "Dresden erlebt in seinem ersten WM-Spiel eine heiße Partie. Bei Temperaturen um die 30 Grad trafen große sportliche Gegensätze aufeinander. Doch dem von einigen Medien herbei geschriebenen vermeintlichen Aufeinanderprallen der Systeme auf dem Rasen machten die Menschen im Stadion einen Strich durch die Rechnung. Bei Dynamo-Dresden-Fangesängen herrschte bunte Feierlaune. Ein Kollege der Regierungskoalition bekundete offen Sympathien für das Team aus dem kommunistischen Korea. Der athletischen und technischen Überlegenheit der US-Amerikanerinnen hielten die Nordkoreanerinnen Schnelligkeit und Kampfgeist entgegen. Gemessen an ihren Chancen hätten die Koreanerinnen gewinnen müssen. Aber letztlich zählen nun einmal doch die Tore. Ein großes Kompliment an das faire - vielfach weibliche - Publikum und ein dickes Danke für die tolle Stimmung."

Themenseite zur Frauenfußballweltmeisterschaft 2001 mit Spielkommentaren


linksfraktion.de, 28. Juni 2011