Zum Hauptinhalt springen

Fairwohnen in Schwedt

Im Wortlaut von Dagmar Enkelmann,

Wie in jedem Jahr sind die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE während der so genannten Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nehmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchen Betriebe und Vereine, engagieren sich für lokale und regionale Anliegen. Auf linksfraktion.de schreiben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier über ihren Sommer im Wahlkreis.

 

Von Dagmar Enkelmann

 

"Auch in Schwedt hat die Nachricht von der Gründung der Genossenschaft Fairwohnen die Runde gemacht, selbst wenn es in dieser Stadt in Brandenburg keine TLG-Wohnungen gibt. Der Mieterverein hatte mich nun gebeten, in einer von ihm organisierten Veranstaltung dazu zu informieren und auch weitere Fragen zu Wohnen und Mieten zu beantworten. Habe ich natürlich gern gemacht, erst recht vor so einem interessierten Publikum, wie ich es dort vorfand.

Der Raum im Schwedter Frauenzentrum war gut gefüllt. Unsere Idee der Genossenschaft wurde ausdrücklich begrüßt und durchaus als Beispiel für eine realistische Alternative zur Privatisierung öffentlichen Wohnraums verstanden. Neben Fairwohnen interessierten sich die Gäste auch für das vom Bundeskabinett bereits beschlossene Mietrechtsänderungsgesetz. Insbesondere die Neuregelung, dass künftig in den ersten drei Monaten einer Sanierung keine Mietminderung erfolgen soll, hat viel Unmut hervorgerufen. Der Mieterverein regte eine Unterschriftensammlung an und einige erklärten sich sofort bereit, diese zu unterstützen."

 

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DEr REIHE SOMMER IM WAHLKREIS

Auch interessant