Skip to main content

Engagement in Leipzig-Grünau

Im Wortlaut von Barbara Höll,

Wie in jedem Jahr sind die Mitglieder der Fraktion DIE LINKE während der so genannten Parlamentarischen Sommerpause viel in ihren Wahlkreisen unterwegs. Vor Ort nehmen sie sich der Sorgen und Nöte der Bürgerinnen und Bürger an, besuchen Betriebe und Vereine, engagieren sich für lokale und regionale Anliegen. Auf linksfraktion.de schreiben die Parlamentarierinnen und Parlamentarier über ihren Sommer im Wahlkreis.

Barbara Höll (rechts) im Gespräch am Infostand: Der Austausch mit den engagierten Bürgerinnen und Bürgern in ihrem Wahlkreis liegt ihr am Herzen.


Von Barbara Höll

 

Es war eine Freude, beim Schönauer-Parkfest mit dabei zu sein. Leipzig-Grünau ist einfach ein toller Stadtteil, dort leben unheimlich engagierte Menschen, die sich sehr für ihre Stadt interessieren und sich einbringen. Es gibt so viele Vereine in Grünau, dass das Bühnenprogramm durchgehend während zwei Tagen voller Höhepunkte war. In Initiativen und Projekten packen die aktiven Leipziger einfach an und setzen ihre Ideen um, das macht den Stadtteil besonders lebenswert – das ist gelebtes Bürgerengagement.

Und selbstbewusst sind "meine" Bürgerinnen und Bürger auch. Als ich mich als OBM-Kandidatin und Bundestagsabgeordnete der LINKEN auf der Bühne zu den Gästen wandte, erhielt ich regen Applaus für meine kritische Haltung zum Einheitsdenkmal und der nicht berücksichtigten Bürgerbeteiligung durch das jetzige Stadtoberhaupt.

Für mich gilt: Eine direkte Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger soll von Anfang an stattfinden und nicht erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, sprich: wenn die S-Bahn schon dichtgemacht wurde.
Das verspreche ich allen Leipzigerinnen und Leipzigern.

 

ZUR ÜBERSICHTSSEITE DER REIHE SOMMER IM WAHLKREIS