Skip to main content

Auszeichnung für Oskar Lafontaine

Nachricht von Oskar Lafontaine,

Rhetoriker zeichnen Fraktionsvorsitzenden der LINKEN für «Rede des Jahres 2007» aus.

Tübingen (dpa) - Das Rhetorikseminar der Universität Tübingen hat die Rede von Oskar Lafontaine in der Bundestagsdebatte zum Haushalt 2008 zur «Rede des Jahres 2007» gewählt. Die Ansprache des Fraktionschefs der Linken vom 12. September vereine alle rhetorischen Vorzüge, argumentiere überzeugend, formuliere scharf, anschaulich und gebe den Benachteiligten in der Gesellschaft eine wirkungsvolle Stimme, heißt es in der Begründung. Die Auszeichnung «Rede des Jahres» wird seit 1998 vom Seminar für Allgemeine Rhetorik verliehen und ging unter anderem an den Schriftsteller Martin Walser und die Grünen-Politiker Joschka Fischer und Daniel Cohn-Bendit.