Skip to main content
Seehofer, Merkel und Schulz bei einer Pressekonferenz zum Abschluss der Sondierungsgespräche im Januar 2018 in Berlin | Foto: © dpa Foto: dpa

Koalition ohne Zukunft: Faule Kompromisse statt Politik für die Mehrheit

LINKE Analysen des Koalitionsvertrages

„In Anlehnung an Kurt Tucholsky könnte man sagen, dass es ein Irrtum ist, dass die Regierung Probleme löst. Stattdessen werden die großen Probleme von einer gelangweilten Koalition liegen gelassen." Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch

Die Unionsparteien haben mit der SPD einen Koalitionsvertrag (PDF) geschlossen, der die Grundlage einer neuen Großen Koalition bilden soll. Doch statt die Probleme, vor denen dieses Land steht, nach vorne gerichtet anzugehen, stehen die Weichen auf "Weiter so", kritisieren Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch. In ihrer ersten Einschätzung benennen sie die Fehl- und Schwachstellen des Vertrages.

Wir veröffentlichen an dieser Stelle außerdem in fortlaufender Reihe Analysen unserer Fachpolitiker*innen zu den einzelnen Politikfeldern.

Dietmar Bartsch und Sahra Wagenknecht © Bernd von Jutrczenka/dpa Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Statement

Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch: Koalition ohne Zukunft Lesen

Pressestatement mit Dietmar Bartsch © Bernd von Jutrczenka/dpa Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Statement

Dietmar Bartsch: Koalitionsvertrag für überzeugte SPDler nicht zustimmungsfähig YouTube

Eine erschöpfte Pflegekraft lehnt an der Wand eines Flurs im Krankenhaus. Foto: © istock.com/FangXiaNuo Foto: istock.com/FangXiaNuo

Gesundheit

Harald Weinberg, Pia Zimmermann: Abluft des kleinsten gemeinsamen Nenners Weiterlesen

Sabine Zimmermann

Arbeit

Sabine Zimmermann: Groko-Vertrag ist Enttäuschung für Beschäftigte und Erwerbslose Weiterlesen

Drei Industriearbeiter / © iStockphoto/Kali9

Mitbestimmung

AG Arbeit: Statt Gute Arbeit nur "Weiter so" im GroKo-Vertrag Weiterlesen

Matthias W. Birkwald

Rente

Matthias W. Birkwald: GroKo versagt im Kampf gegen Altersarmut Weiterlesen

Fabio De Masi

Finanzen

Fabio de Masi: GroKo-Finanzpolitik – Deutschlands Kaiser ohne Kleider Lesen

Gregor Gysi im Gespräch @ Martin Heinlein Foto: Martin Heinlein

Europa

Gregor Gysi: Viel Lärm um wenig Weiterlesen

Sevim Dagdelen am Rednerpult des Bundestages © dpa Foto: dpa

Rüstung

Sevim Dagdelen: Weiter-So-Koalition gegen friedliche Außen- und Sicherheits- politik Weiterlesen

Stefan Liebich

Außenpolitik

Stefan Liebich: Weiter so auf einem Irrweg Weiterlesen

Caren Lay

Wohnen

Caren Lay: Mietenexplosion und Verdrängung bleiben bei GroKo 3.0 Programm Weiterlesen

Gökay Akbulut

Integration

Gökay Akbulut: Restriktionen erschweren Integration Weiterlesen

Kerstin Kassner

Kommunen

Kerstin Kassner: Nichts als vage Bekenntnisse Weiterlesen

Birke Bull-Bischoff

Bildung

Birke Bull-Bischoff: Merkels Bildungsrepublik lässt weiter auf sich warten Weiterlesen

Ulla Jelpke am 4. Februar 2017 in Dortmund

Innenpolitik

Ulla Jelpke: Pakt gegen Bürgerrechte Weiterlesen

Zaklin Nastic

Menschenrechte

Zaklin Nastic: Schwerpunkt Menschenrechte im Koalitionsvertrag - Fehlanzeige Weiterlesen

Frauen

Cornelia Möhring, Doris Achelwilm: Viel "wollen", wenig "werden", viele Leerstellen Weiterlesen

Pia Zimmermann

Altenpflege

Pia Zimmermann: Die Altenpflege bleibt ein Pflegefall Weiterlesen