Zum Hauptinhalt springen

Ausbildungsgerechtigkeit

Klare Signale für Ausbildungsperspektiven und gesellschaftliche Teilhabe an die junge Generation

Junge Menschen brauchen Perspektiven, Sicherheit und Verlässlichkeit. Sie haben ein Recht auf eine vollqualifizierende, qualitative hochwertige Berufsausbildung. Mit Blick auf die Situation auf dem Ausbildungsmarkt, geht das nur mit einer echten Ausbildungsgarantie. Diese ist eine Voraussetzung für Persönlichkeitsentwicklung, kontinuierliche Erwerbsarbeit und gesellschaftliche Teilhabe. Schon heute investiert der Staat in die Berufsbildende Schulen und in Überbetriebliche Berufsbildungsstätten sowie in die schulische Berufsausbildung. Doch auch von Unternehmensseite, die über Fachkräftemangel klagt, muss wieder mehr Engagement und Ausbildungsbereitschaft kommen. Seit Jahren ist die Zahl der Ausbildungsplätze im Sinkflug, immer weniger Betriebe bilden aus. Hier kann ein gesetzlicher Ausbildungsfonds Gerechtigkeit und Abhilfe schaffen. Wir wollen außerdem die Ausbildungsbedingungen in Gesundheits- und Erziehungsberufen, Inklusion und soziale Gerechtigkeit im Zugang zu Ausbildung sowie den Übergang von der Schule in die Berufsausbildung deutlich verbessern. Das haben wir auch in der Enquête-Kommission des Bundestags Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt eingebracht. Mehr

Berufsausbildung und Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie bedroht auch die Ausbildung. Politik und Wirtschaft sind aufgefordert, eine Ausbildungskatastrophe abzuwenden. Dazu haben wir ein Positionspapier und einen Antrag vorgelegt sowie eine Kleine Anfrage gestellt.

Enquête-Kommission Berufliche Bildung

Erfahrungen und Ergebnisse aus der Enquête-Kommission »Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt« haben wir in einem Fachgespräch diskutiert und in einem Sondervotum (PDF) festgehalten.

Birke Bull-Bischoff: Aus-Bildungsgerechtigkeit - jetzt!

23.06.2021 - Junge Leute mit HS-Abschluss oder ohne Schulabschluss brauchen mehr Gerechtigkeit, mehr inklusive Angebote und Strukturen, mehr Unterstützung. Junge Leute in der schulischen Ausbildung brauchen das Recht auf Ausbildungsvergütung und Ausbildungsverträge, die die spätere Rente sichern, sowie Schutz- und Mitbestimmungsrechte.

Antrag

Ausbildungsgarantie und Umlagefinanzierung für mehr Ausbildungs- plätze Mehr

Anträge

Rahmenbedingungen der Ausbildung verbessern Mehr

Anträge

Nachteile der schulischen Berufsausbildung endlich durch Bundesgesetzgebung abschaffen Mehr

Antrag

Schneller Einstieg in Berufsausbildung statt Warteschleife im Übergangsbereich Mehr

Berufsausbildung

Berufsausbildung hat viele Facetten: betriebliche, über- und außerbetriebliche sowie schulische Berufsausbildung. Die Fraktion fordert gleiche Qualitätsstandards und hohe Ausbildungsqualität für alle Formen. Handlungsbedarf und Forderungen im Überblick

Weiterbildung

Arbeitswelt und Berufe wandeln sich, deshalb ist lebensbegleitendes Lernen heute so wichtig. Weiterbildung ist der Schlüssel. Die Linksfraktion fordert ein Recht auf Weiterbildung. Handlungsbedarf und Forderungen im Überblick

Inhalte filtern

Sie können die Inhalte des Dossiers mit den folgenden Filtern eingrenzen:

Existenzsicherndes BAföG, gute soziale Hochschul-Infrastruktur, mehr Geld für Lehramtsstudienplätze!

Rede von Nicole Gohlke

02.06.2022 - Nicole Gohlke: Der erste Bildungshaushalt der Ampel - so viele große Worte von Fortschritt und von Chancen, dann so viel Halbherzigkeit und so wenig tatsächlicher Aufbruch - echt ein großes Drama für die Bildung. Wir wollen existenzsicherndes BAföG, eine gute soziale Infrastruktur für Hochschulen und mehr Geld für Lehramtsstudienplätze.

Weiterlesen

Beim BAföG keine halben Sachen - existenzsichernd und krisensicher

Pressemitteilung von Nicole Gohlke

„Die Bundesregierung drückt bei den BAföG-Änderungen zwar aufs Tempo, aber schnell ist leider nicht immer gut", erklärt Nicole Gohlke.

Weiterlesen

Auch das "neue" BAföG liegt unterhalb der Armutsgrenze

Rede von Nicole Gohlke

12.05.2022 - Nicole Gohlke: Eine BAföG-Reform ist überfällig. Aber auch der jetzige Reformvorschlag blendet reale Zahlen und Bedarfe an vielen Stellen einfach aus: Die Bedarfssätze werden auch weiterhin den realen Bedarf nicht decken und liegen unterhalb der Armutsgrenze und unter Hartz IV-Niveau. Auch die echten Mietpreise blendet der Vorschlag aus, sonst wäre die Bundesregierung vielleicht mal auf die Idee gekommen,

den Mietkostenzuschuss - genauso wie das Wohngeld - mit einer regionalen Staffelung festzulegen. Damit wieder mehr Menschen BAföG beziehen müssen wir endlich wieder zurück zum Vollzuschuss, der Darlehensteil muss gestrichen werden, die Sätze deutlich erhöht.

Weiterlesen

Mehr Tempo in der Ausbildungspolitik

Pressemitteilung von Nicole Gohlke

„Erholung auf dem Ausbildungsmarkt? Fehlanzeige - viel zu viele junge Menschen hängen nach der Schule in der Luft und stehen ohne Ausbildungsplatz da“, erklärt Nicole Gohlke.

Weiterlesen

Mit mehr Bildung und Forschung einen wirklichen Friedensdienst leisten!

Rede von Gesine Lötzsch

24.03.22 - Gesine Lötzsch: Während für das 100-Mrd.-Euro-Sondervermögen "Bundeswehr" die Schuldenbremse nicht mehr gelten soll, soll für Bildung und Forschung diese Zukunftsbremse ab 2023 wieder anziehen. Mit mehr Bildung und Forschung würden wir einen wirklichen Friedensdienst leisten, so Gesine Lötzsch weiter. Mehr als mit Geld für Rüstungsunternehmen, die nicht mit Frieden, sondern mit Krieg ihr Geld verdienen.

Weiterlesen
Nach oben