Zum Hauptinhalt springen

Zeitsouveränität erkämpfen - Arbeitszeitgesetz verteidigen

Betriebs- und Personalrätekonferenz, 23. November 2018, 11:00 - 17:15, Deutscher Bundestag - Paul-Löbe-Haus, Berlin

Arbeitszeit ist Lebenszeit. Doch der Arbeitsdruck steigt, die Entgrenzung der Arbeit nimmt zu und psychische Belastungen machen öfter krank. Und die Arbeitgeber? 100 Jahre nach der Einführung des 8-Stunden-Tages starten sie einen Generalangriff auf das Arbeitsgesetz und fordern mehr »Flexibilität« bei den Arbeitszeiten.

Zugleich ist es den Gewerkschaften gelungen eine Bewegung in die entgegengesetzte Richtung zu starten: Die EVG konnte 2017 erstmals in einem Tarifvertrag eine Wahlmöglichkeit zwischen Lohnerhöhung, Urlaubstagen oder einer Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit durchsetzen. In der jüngsten Tarifauseinandersetzung in der Metall- und Elektroindustrie gelang es auch der IG Metall das Thema »Arbeitszeit« wieder erfolgreich offensiv anzugehen.

Diese Bewegung wollen wir nutzen. Gemeinsam wollen wir diskutieren, welche Veränderungen es an welchen Stellen braucht, damit die Arbeitszeiten endlich zum Leben passen. Dabei soll es um so unterschiedliche Aspekte wie die Verbetrieblichung der Arbeitszeitregulierung, Arbeit auf Abruf, Arbeitsbelastungen und um vieles mehr gehen. Auf der Grundlage der Ergebnisse der Konferenz wollen wir im Nachgang für die Fraktion DIE LINKE. im Bundestag ein umfassendes Arbeitszeitkonzept entwickeln.

 

Programm:

11.00 Uhr Begrüßung

  • Dr. Dietmar Bartsch, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

11.15 Uhr Auftaktpodium
:// about Arbeitszeit:
Leben, Gesundheit, Gesellschaft und noch vieles mehr.
Moderiertes Gespräch mit:

  • Prof. Dr. Gerhard Bosch, Uni Duisburg-Essen;
  • Dr. Anita Tisch, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin;
  • Kirsten Rautenstrauch, Betriebsrätin Asklepios Klinik Altona;
  • Dr. Reinhard Bispinck, ehem. Leiter Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut
  • Moderation Pascal Meiser, MdB, Gewerkschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag


12.30 Uhr Mittagspause


13.20 Uhr Arbeitsgruppenphase


I. Alle Macht den Räten?
Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Verbetrieblichung der Arbeitszeitregulierung

  • Dr. Steffen Lehndorff, Institut Arbeit und Qualifikation, Uni Duisburg Essen;
  • Hilmar Feisthammel, BR Vorsitzender Howden Turbo GmbH Frankenthal
  • Moderation Jutta Krellmann, MdB, Sprecherin für Mitbestimmung und Arbeit der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag


II. Allzeit bereit?!
Wie Arbeit auf Abruf unser Leben beeinflusst & was wir dagegen tun müssen

  • Saskia Stock, GBR-Vorsitzende H&M;
  • Sabine Gilbert, BR Schäfer's Brot- und Kuchenspezialitäten
  • Daniel Turek, stellv. BR-Vorsitzender Charité CFM Facility Management GmbH
  • Moderation Michael Stamm, Mitarbeiter MdB Meiser der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

III. Wem gehört die Zeit?
Gesellschaftliche Notwendigkeit von Arbeitszeitumverteilung

  • Jörg Wiedemuth, ver.di;
  • Birgit Mahnkopf, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
  • Moderation Jessica Tatti, MdB, Sprecherin für Arbeit 4.0 der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag


IV. Immer schneller, immer mehr?
Wie Arbeitsverdichtung entgegnet werden kann

  • Dr. Rolf Schmucker, Leiter DGB Index Gute Arbeit
  • Grit Wolf, ver.di Betriebsgruppe Charité Berlin;
  • Peter Wolf, Referent GBR Bosch
  • Moderation Manuela Wischmann, Referentin für Arbeit/Mitbestimmung der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

V. Zeitenwende?
Neue Arbeitszeitregelungen in Tarifverträgen

  • Dr. Norbert Reuter, ver.di, Leiter tarifpol. Grundsatzfragen;
  • Dr. Hilde Wagner, IG Metall, Ressortleiterin FB Betriebspolitik;
  • Andreas Müller, EVG, Tarifabteilung im Bundesvorstand
  • Moderation Ulrike Eifler, Regionsgeschäftsführerin DGB Südosthessen

15.20 Uhr Kaffeepause/Marktplatz


15.50 Uhr Abschlusspodium
Arbeitszeit reloaded - Gemeinsam für eine neue Arbeitszeit-Offensive?

  • Annelie Buntenbach, Mitglied des Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstands;
  • Bernd Riexinger, Parteivorsitzender DIE LINKE;
  • Freddy Adjan, Vorsitzender Landesbezirk Bayern NGG
  • Moderation Susanne Ferschl, Stellv. Fraktionsvorsitzende, Leiterin des Arbeitskreises I - Arbeit, Soziales und Gesundheit der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

 

Anwesende MdB:

Dietmar Bartsch, Bernd Riexinger, Pascal Meiser, Jessica Tatti, Jutta Krellmann, Susanne Ferschl

Ort und Zeit

Paul-Löbe-Haus, Eingang West, Europasaal, Raum 4 900, Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin 23. November 2018, 11:00 - 17:15